Wettbewerb IDS


Städtebauliche Neuordnung "Wörsbachaue"
Idstein im Taunus
2. Preis

Auslober: Stadt Idstein
Planung: 2009

Wettbewerb IDS


Städtebauliche Neuordnung "Wörsbachaue"
Idstein im Taunus
2. Preis

Auslober: Stadt Idstein
Planung: 2009

Generelles Ziel ist die Neuordnung des Gebiets unter schrittweisem Abbruch des Bestandes mit abschnittsweisem Neubau zeitgemäßer und zukunftsfähiger Wohnbauten. Dabei wird eine Integration in die vorh. Struktur mit angemessenen Baumassen unter Aufnahme baulicher und landschaftlicher Bezüge sowie unter Wahrung baulicher Kontinuitäten. Als aus den örtlichen Gegebenheiten folgende Leitidee wird eine aufgelockerte, jedoch auf wenige Baukörper beschränkte Bebauung in großzügigem Grünraum vorgeschlagen, die eine ungezwungene Verflechtung mit dem angrenzenden Freiraum bzw. Wohngebieten ermöglicht. Unangemessene Kleinteiligkeit und überambitionierte formale Innovation sollen vermieden werden, jedoch ein den landschaftlichen und örtlichen Reizen entsprechend wertiges Wohngebiet entstehen.

Wesentliches Gestaltungsmerkmal und Planungsziel ist die Verknüpfung der Grünbereiche im Osten mit dem Wohngebiet und den benachbarten Bereichen.

In Kooperation mit S. Lukowski + Partner Landschaftsarchitekten BDLA